Genießen Sie €10 Rabatt bei Ihrer allerersten App-Buchung
Geben Sie den Code APP10 beim Checkout an
LADE UNSERE KOSTENLOSE APP RUNTER
Wir loggen Dich ein, einen Moment...
Du bist eingeloggt
In Dein Benutzerkonto einloggen

Friseure und Friseursalons in Wien

Salons auf der Karte anzeigen
Suchergebnisse filtern
Freie Termine
PLZ/Ort eingeben
Preisspanne
€0 - €4000
Sortieren nach
Wir haben 146 Salons gefunden

Suchergebnis beinhaltet: Friseurinnen, Frisöre, Haarstudios, Hairsalons

Verwirrt mit der Behandlungsauswahl?
Schau in den Treatment Guide! Hier findest du geballtes Wissen zu allen Beauty Behandlungen, in einem Set einfach zu navigierender Leitfäden.

Gut Ding will Weile haben...

Unsere Empfehlung für Friseure und Friseursalons in Wien, Österreich

Reine Kopfsache: Wiens Haarkünstler für fesche Schnitte

Wien ist nicht nur schön, sondern macht auch schön: Sowohl die Vorreiter als auch die Newcomer der Stadt zelebrieren die Schnittkunst mit Wissen und Leidenschaft. Ein Streifzug durch Wiens angesagte Szeneviertel und prachtvolle Innenstadt.

Große Friseure, großes Style-Gefühl in jedem Bezirk:

„Wien is a schöne Stadt, das weiß alle Welt“, sang der anarchische Liedermacher Georg Kreisler mit bissigem Witz in dem Stück „Wie schön wäre Wien ohne Wiener“. Unwiderstehlicher Charme, sympathische Wurschtigkeit und das große Granteln - die ewigen Wiener Klischees werden von den Einheimischen gepflegt oder auch nicht. Wie der Sinn für Mode, der in der herrlich unaufgeregten Stadt ohne viel Tamtam präsentiert wird. Doch Wien spielt auch gerne Modestadt und hat mit der Vienna Fashion Night und der MQ Vienna Fashion Week zwei glanzvolle Highlights im Sommer und Herbst, die neben internationalen Designern auch heimische Labels vorstellen. Sinnliche und nachhaltig produzierte Mode wie bei Designerin Christiane Gruber und ihrem Label Awareness & Consciousness oder Petar Petrovs unverwechselbare Kollektionen prägen die aufregende und lebendige Modeszene Wiens. Dass in der Stadt Mode und Kunst immer irgendwie zusammengehören, zeigt zur Zeit wohl keiner so konsequent wie die seit 2008 in Wien beheimateten Burschen von Bilderbuch. Sexysein mit Chartliedern und modischer Extravaganz – wenn nicht in Wien, wo dann? Auch bei dem urlässigen und herrlich uneitlen Austropop-Charmeur Marco Michael Wanda und seiner Band geht es um die großen Gesten. Amore, Rock'n'Roll und ein Glaserl Wein – mehr braucht es nicht in der Stadt, die jedes Jahr ihre Top-Position als lebenswertestes Platzerl der Welt überzeugend verteidigt.

Trendiges Wien abseits der großen Einkaufsstraßen

Wichtigster Drehpunkt für die heimische Modeszene ist sicherlich der 7. Bezirk. Im angenehm rausgeputzten Kreativ-Viertel reihen sich Schaufenster an Schaufenster die Szeneläden der Stadt mit Top-Spezialisten wie Zeichners Haircut. Ökobewusstsein als Statussymbol und allerhand Kreatives im Kopf – die Menschen im jung-studentischen Bezirk Neubau wohnen hinter hübschen Hausfassaden und shoppen entlang der Modemeilen Linden- und Kirchengasse oder z.B. im Concept Store Park. Dank des enthusiastischen und zugleich scharfen Blicks der beiden Macher Markus Strasser und Helmut Ruthner zählt der erste Wiener Concept Store seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 zu einer der besten Modeadressen der Stadt.

Lässiges und nonchalantes Ambiente versprühen der Haarsalon Hauptsache Franz im 7. Bezirk, der den Gedanken von Präzision und nachhaltiger Qualität folgt und fabelhaft umsetzt. Davor versorgt das smarte Team seine Kunden mit schnittigen Frisuren und organischer Haarkosmetik rund um Shampoos und Conditioner von La Biosthétique. Im Barbershop wird zudem der Bart des Mannes fachmännisch rasiert, gepflegt und gestylt.

Bussi Barbier: Auch die Wiener Barbiere Giller & Co haben längst erkannt, das klassisch historische Strömungen wie Barbering und Grooming in der Herrenrunde wieder echte Wertschätzung genießen. Klassische Vintage-Haarschnitte, gepflegte Nassrasuren oder erfrischende Gesichts- und Kopfmassagen bietet das reine Herrenkonzept von Thomas Giller und Jeremias Schölple, das mit der Eigenmarke Viden im Haarpflege- und Stylingbereich sowie noblen Pomaden wie The Daimon Barber auch das perfekte Pflegezubehör vor Ort hat.

Top-Friseure machen jeden Bezirk zum persönlichen Style-Highlight

Sind es im 8. Bezirk so große Namen wie Sabine Fürst oder Chris Yau und Kathi Kalteis, die mit The Fringe sowie ihrem umfangreichen Angebot an Colouring Services die österreichische Modepresse und lokale Stilikonen immer wieder begeistern und mit Trend-Informationen füttern. So stehen ihnen ebenso bedeutsame Institutionen wie derCoiffeur Willy Hackl mit langjähriger Erfahrung und Ausbildungskompetenz gegenüber. Überhaupt, in Wien identifiziert man sich mit seinem Coiffeur. Im 5. Bezirk bevorzugt mit Pranz der Friseur oder Hair mit Flair und im 3. mit dem Aushängeschild Prantl & Prächtig Hair & Make-up, dessen Kopf Walter Prantl als Wiener Trendmaschine gilt.

Kreativität und Tradition zwischen Mariahilf und Neubau

Eine echte Bereicherung im 6. Bezirk ist die zweite Haarschmiede von Laura Slizkova und Thomas Giller, die im Herbst Eröffnung feierte und die Erfolgsstory von Nude Hair neben der ersten Adresse im 4. Bezirk fabelhaft fortsetzt. Ohne den vorgegebenen Trends konsequent zu gehorchen, erarbeitet das fachmännische Team mit seinen Kunden eine entsprechende individuelle Lösung für Schnitt, Form und Farbe. Dabei achten sie auf klare Silhouetten, die Kopf, Gesichtsform und Körperproportion betonen, um weich, fast unauffällig den Charakter zu unterstreichen. Während Laura Slizkova vornehmlich in den Bereichen Farbkorrekturen / Haarfarben überzeugt und als selbstständige Hair- und Make-up-Stylistin mit Edellabels wie Prada und Wolford zusammengearbeitet hat, zeigt Thomas Giller bei der Schnittkunst sein wahres Können. Ob Graduation, Bobs, Langhaar- oder Kurzhaarschnitte – bei dem hochtalentierten Coiffeur sind die Wiener in besten Händen.

Dass Tradition auch im trendangebenden 7. Bezirk höchst geschätzt wird, zeigt der Salon Hauptsache Franz am Museumsquartier. Bevor der Betrieb an Sohn Nikolaus Franz übergeben wurde, schnitt Otto Franz die Wiener Köpfe und frisierte sich 1968 zum Weltmeister. 40 Jahre später gewann sein Sohn den Hairdressing Award in der Kategorie „Publikum“. Dass Tradition auch eine große Herzensangelegenheit der Wiener ist, beweist auch die heimische Beisl-Kultur. Im Glacis Beisl – unweit des Salons Hauptsache Franz – wird auf absinthgrünen Resopal-Tischplatten innen und unter hohen Nussbäumen außen wahre Wiener Küche, aber auch Lardo vom Turopolje-Schwein serviert.

Smarte und coole Schnitte im Herzen der City

Mit seiner prunkvollen Luxus-Shoppingmeile zwischen Tuchlauben, Bognergasse und Am Hof hat sich der 1. Bezirk nobel rausgeputzt. Das „Goldene Quartier“ beherbergt exklusive Flagshipstores internationaler Modeschmieden wie Louis Vuitton, Valentino, Saint Laurent und Alexander McQueen. Auch die exzentrische Designerin Vivienne Westwood reiht sich am Tuchlauben mit ein und bietet Couture-Maßmode, wie man sie nur im Stammhaus in London bekommt. Im Coiffeur Exclusiv am Stephansdom, wo einst Mozart konzertierte, sorgt das top ausgebildete Team für den perfekten Schnitt und bietet in der neuen Kosmetikoase einige Gesichtsbehandlungen und viel Geruhsamkeit. Spitzenadressen wie Ich Bin, Idriz Biserovic Hairdesign oder der akkurat durchdesignte Salon Strassl Exklusiv machen den 1. Bezirk zum wahren Mekka für angesagte Hair-Stylings. Mit der einfachen Online-Terminvereinbarung via Treatwell können Frauen, aber auch Männer die Top-Services der Wiener Haarspezialistenim Vorfeld buchen.

© by Treatwell - 2016 (MKM)